Referenzen

Referenzen
Zitat
Team
previous arrow
next arrow
Shadow

Referenzen

Bewohnerinnen und Bewohner über das Leben in der Cajewitz-Stiftung

Liebes Cajewitz-Team,

ich möchte mich bei Ihnen allen ganz herzlich für die schnelle, liebevolle und stetige Hilfe für meine Mutter – Sabine Käppler – bedanken. Sie haben ihr und mir damit einen großen Teil der Sorgen nach dem Brand abgenommen. Das bedeutet uns so viel! Die neue Wohnung ist ein echter Gewinn, die Terrasse ein Traum, und ich freue mich so sehr für meine Mutter. Es ist nicht selbstverständlich, dass einem so uneigennützig geholfen wird.

Nochmals vielen Dank!
J. Käppler

Liebe Frau Albrecht,

ich möchte mich bedanken für die gute Zeit, die meine Mutter in der Stiftung erleben konnte. Sie hat es sehr genossen über viele Jahre.
Bitte grüßen Sie Ihre Mitarbeiter von mir.
So möchte man altern, mit guten Kontakten, Kultur und vielen niveauvollen Angeboten und sinnvollen Erleichterungen.
Herzl. Grüße
A. Albrecht

Liebes Cajewitz-Team,

Es ist mir ein Bedürfnis, mich nicht nur mündlich, sondern auch schriftlich zu bedanken. Sie schenken uns mit Ihrer herzlichen Art und Weise ein positives Lebensgefühl, bereichern unser Leben durch die vielseitigen, anregenden und das Leben bereichernden Angebote und helfen und unterstützen uns, wenn wir Hilfe benötigen (manchmal ist man allein nicht in der Lage 112 zu rufen – vielen Dank!). Durch Ihr Wirken ist das Klima und das Miteinander in der Stiftung sehr freudebringend, das gegenseitige Treffen weckt deshalb immer positive Gefühle – Danke, Danke, Danke für alles.

Herzliche Grüße, passen sie alle auch auf sich aus, ich freue mich bei Ihnen gelandet zu sein.

Ihre Reni Herrmann

Liebes Cajewitz-Team,

sehr herzlichen Dank für die wunderbare riesige Rose verbunden mit den vielen guten Wünschen, die mir Violeta überbracht hat!
Dem Team wünsche ich ein erfolgreiches und friedliches neues Jahr, in dem möglichst alle gesund bleiben und ihre gute Laune behalten können!!
Mir tut es gut, ein so kraftvolles und freundliches Team »im Rücken« zu wissen.
Mit vielen lieben Grüßen Sina von Dyck, die sich schon auf Donnerstag freut

Sehr geehrter Herr Professor Albrecht,

es ist mir heute ein Anliegen, mich bei Ihnen und all den Mitarbeitern dafür zu bedanken, dass ich die Möglichkeit bekommen habe hier wohnen zu dürfen.
Diese Wohnform gibt mir das Gefühl von Sicherheit und aufgehoben zu sein.
Dankeschön von ganzen Herzen

S. K.

Liebes Team der Cajewitz-Stiftung,

Ihnen allen möchte ich herzlich danken für das, was sie in der gegenwärtigen Situation leisten müssen. Dazu gehören Ihre umsichtigen Maßnahmen zu unserem Schutz; Ihre Mühen, uns mit dem Lebensnotwendigen zu versorgen; Ihre Kreativität, den Geist der Cajewitz-Stiftung aufrecht zu halten und nicht zuletzt die freundlichen Ostergaben.
Ihr Engagement trägt dazu bei, dass ich meine Zuversicht nicht verliere, dass wir gemeinsam diese Krisenzeiten unbeschadet überstehen werden.
Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Durchhaltekraft auch Freude an guten Ideen und deren Umsetzung, und natürlich, dass wir alle möglichst gesund bleiben.
Es grüßt Sie herzlich
Dorit Fischer aus Haus II

Sehr geehrter Herr Professor Albrecht

Heute wohne ich seit genau 5 Jahren »in« der Cajewitz-Stiftung. Ich habe es noch keinen Tag bereut, hierher gezogen zu sein, im Gegenteil. Ich lebe gern in Berlin und in Pankow, und ich genieße meine Zeit hier in der Einrichtung, d.h. in diesem Lebensraum, den Sie und Ihre Frau hier für uns Senioren geschaffen haben: Gemeinschaft »ohne Zwang«, Veranstaltungen / Ausflüge / Reisen »für jeden etwas«, und ich freue mich ganz besonders, dass es mir hier ermöglicht und leicht gemacht wird, immer wieder neue Leute und Neues kennen zu lernen.

Herzlichen Dank, auch an Ihre Frau,

Irene Jürgens

Liebe verehrte Familie Albrecht,

herzliche und dankbare Grüße sende ich Ihnen zum Weihnachtsfest und Jahreswechsel.
Dankbar für das schöne Zuhause in der von Ihnen verwalteten Stiftung. Es ist einmalig und bewundernswert, was Sie mit Ihrem tollen Team den Seniorinnen und Senioren alles bieten.
Ihnen und Ihrer lieben Familie wünsche ich gesegnete, gesunde, erholsame und friedliche Feiertage und einen frohen Übergang in ein gesundes, erfolgreiches, behütetes und friedvolles neues Jahr.
Freundliche Grüße sendet Ihnen Monika Gamer

Guten Morgen, liebe Frau Dr. Albrecht,

zunächst möchte ich mich im Namen aller Mitarbeiter: innen für die gelungene Dankeschön-Veranstaltung bei Ihnen und Ihrem Team bedanken. Es hat uns allen sehr gut getan, ein so positives Feedback für unsere Arbeit zu bekommen. Auch wir arbeiten sehr gern mit Ihnen und Ihrem Team zusammen. Schwierigkeiten werden schnell und unkompliziert aus dem Weg geräumt. Wenn wir einen Engpass haben, sind die Hausdamen immer bereit einzuspringen und zum Beispiel Begleitung zu übernehmen. Wir haben ein tolles Pflegeteam und sind sehr stolz auf unsere Mitarbeiter:innen, die auch in schwierigen Zeiten mit ihrer Einsatzbereitschaft und ihrem Engagement für die Klienten da sind. Es ist nicht selbstverständlich, dass sich ein Vermieter wie Sie, so für seinen Mieter einsetzt und bei den täglichen großen und kleinen Problemen ein offenes Ohr hat und hilft und das ist das, was Sie als Vermieter besonders macht. nochmals vielen Dank für die Einladung (das nächste Mal sind wir dran).
Wir wünschen Ihnen und Ihrem Team ein wunderschönes Wochenende.


Mit freundlichen Grüßen
i.A. Katharina Ehrenberg

Sozialarbeiterin
Sozialstation Pankow
Sozialdienste der Volkssolidarität Berlin gGmbH

Sehr geehrter Professor Albrecht,

eigentlich bin ich ein eher sachlicher, nüchterner Mensch, aber das Verhalten der Stiftung an diesen außergewöhnlichen Ostertagen hat mich zutiefst berührt!
Diese kleinen Gesten: am Ostersonnabend ein Krokus-Töpfchen, am Ostersonntag das berührende Open-air-Konzert und heute am Ostermontag ein »Riesen-Osterhase« – all das empfand ich als ein Zeichen fürsorglicher Zuwendung und möchte mich dafür bei Ihnen und allen Mitarbeitern der Stiftung von Herzen bedanken!
Ich freue mich darauf, dass sich die Gemeinschaft in absehbarer Zukunft wieder zusammen findet.
Bis dahin mit freundlichen Grüßen
Jutta Mudrack

Cajewitz Stiftung Berlin-Pankow